Transsexualität – Thema in der Sendung Quarks und Co.

In der Mediathek kann man ihn sich nachträglich ansehen (leider 2021 offline – aber unten mehr zum Thema im Update 2021). Unter anderem wird über Balian Buschbaum berichtet. Neben persönlich/biografischen Aspekten kommt aber auch eine Genetikerin zu Wort, die darauf hinweist, wie wenig letztlich das Vorhandensein eines Y-Chromosoms aussagt (da immer wieder natürlicherweise auch Teile dieses Chromosoms fehlen können).

Prädikat: Fundierte Berichterstattung, sehr sehenswert!

Danke, Ranga Yogeshwar!

Update 24.5.2015:
Sehr lesenswert zur Frage, wie Biologen das Thema „Genetik“ und „Geschlecht“ heute sehen ist das Buch von Hans-Jürgen Voß, „Geschlecht – Wider die Natürlichkeit“ (Stuttgart, Schmetterling-Verlag). Voß ist promovierter Biologe und geht das Thema interdisziplinär an. Er stellt zunächst S. de Beauvoir und J. Butlers Gedanken im Blick auf die Frage der „Natürlichkeit“ dar, kommt dann zur Frage, ob und in wie weit der Mensch „Produkt der Gesellschaft“ ist und führt dann ausführlich die Biologiegeschichte bzw. historisch-biologische Geschlechtertheorien an und führt ab S. 122 (3. Aufl) dann „aktuelle biologische Geschlechtertheorien“ aus, wobei die „Binarität“ von „Geschlecht“ zu Gunsten einer Vielfalt aufgegeben wird.

Update 7/2021: Zum Thema Genetik, Chromosomen und der Frage nach „dem biologischen Geschlecht“ findet man einen hervorragenden Thread der Biologieprofessorin (University of North Carolina, Asheville) Rebecca R. Helm bei Twitter hier verlinkt. Vielleicht übersetzt diesen Thread ja jemand mal, damit wir ihn hier in deutscher Sprache zitieren können?

Dieser Beitrag wurde unter Gehirn, Medien, TS abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.