einen berührenden Film

über die Frage, wie Christen (in den USA) mit  LSBTTIQ Menschen umgehen (vor allem homosexuelle, aber auch andere Menschen kommen vor) findet man hier auf youtube. Viele Beispiele von erlebter Homophobie, Coming out Erfahrungen… – und Untertitel in deutscher Sprache. Ein Grundproblem wird sehr klar: LSBTTIQ wählen nicht, so zu sein („choose to be…“) – Homosexualität und Transsexualität sind angeboren. Jazz bringt die neurowissenschaftliche Sichtweise auf den Punkt: „Ich habe ein Gehirn wie ein Mädchen  und einen Körper wie ein Junge“ (Min. 26:17)

Dieser Beitrag wurde unter TS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.