zwei neue Medienbeiträge verlinke ich

gerne:

  • Den Newsletter des LSVD vom 15.11.2016 in dem unter anderem dieser Satz zu finden ist: „für den LSVD gehört das Ziel eines angst- und diskriminierungsfreien Miteinanders zweifellos zum staatlichen Bildungsauftrag.“ Das klingt eigentlich selbstverständlich – aber wenn Bildungsplangegner politisch aktiv sind und sich gegen solche Ziele aussprechen, sollte man die Hintergründe kennen und informiert sein.
  • Das Positionspapier des LtSN (Landesverband für transgeschlechtliche Selbstbestimmung in Niedersachsen) zur Entpsychopathologisierung mit interessanten Vorschlägen zur medizinischen Behandlung transsexueller/transgeschlechtlicher Menschen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Gesundheit, Medien, TS abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.