Schlagwort-Archive: Geschlechtsidentität

Begriffe sind nicht oft

Thema hier, aber heute möchte ich gerne einen Beitrag einer Facebook-Freundin zitieren (ohne ihren Namen zu nennen): „[…] das Bedürfnis, die Welt – einschließlich des eigenen Selbst – in Kategorien einzuteilen und somit verständlich zu machen, ist ebenfalls ein zutiefst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Warum ich immer skeptischer im Blick auf die Rede von der „Geschlechtsidentität“ werde,

liegt an Aussagen wie dieser von RTL, die man bei ATME e.V. auf der Facebook-Seite hier zitiert findet. Ein gruseliges Wording von „Geschlechtsumwandlung“ erinnert an Zauberei. De facto hat die Thematik aber damit so wenig zu tun, wie seriöse Medizin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Gehirn, Medien, TS | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Dana Diezemann, Pfarrer Klaus-Peter Lüdke und Dr. Henner Will waren

Gäste in der Talk-Runde „Alpha und Omega“ – Thema der Sendung: „Transidentität“. Die Sendung empfinde ich für viele, die sich mit dem Thema nicht auskennen, hilfreich (auch wenn man sich um manche Begriffe in der Community streitet). Unter anderem erklärte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wenn Außerirdische auf Menschen treffen, dann wäre

folgendes Gedankenexperiment denkbar, welches ich mit freundlicher Genehmigung von Jessica G. hier auch öffentlich re-bloggen will: Gedankenexperiment: Was macht uns Menschen aus? (Warnung: Folgende Metapher ist bewusst sehr abstrakt gewählt, es geht nicht darum, ob dies medizinisch überhaupt möglich ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Gehirn, Geschlechtsinkongruenz, TS | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

neulich wurde ich gefragt, warum der Begriff „Geschlechtsidentität“ von

manchen transsexuellen Menschen kritisch gesehen wird. Identität wird in der Sozialwissenschaft als etwas veränderbares / wandelbares aufgefasst. Der Psychiater John Money etwa sah das so: >Dann führte der Psychologe John Money die Begriffe „Geschlechtsidentität“ und „Geschlechterrollen“ ein. Für ihn war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Gehirn, TS | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare