Schlagwort-Archive: Geschlechtsidentitätsstörung

warum der Begriff der „Geschlechtsidentitätsstörung“

der Vergessenheit anheimfallen sollte? 1. Er pathologisiert transsexuelle Menschen. 2. Er entspricht nicht den neurowissenschaftlichen Ergebnissen, wonach das entscheidende Merkmal des Geschlechts im Gehirn zu finden ist (und nicht etwa in den Chromosomen eines Menschen oder gar am Genital ablesbar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gehirn, Gesundheit, TS | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ein Buch, das

ich demnächst lesen werde ist von Prof. Dr. Udo Rauchfleisch im Patmos Verlag erschienen und hat den Titel: „Anne wird Tom, Klaus wird Lara – Transidentität/Transsexualität verstehen„. Eine andere transgeschlechtliche Frau, die ich besuchte, hatte es bereits und fand es  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien, TS | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

TS ist keine psychische Störung

Positiv überrascht fand ich in dem Artikel der Stuttgarter Zeitung „Das Fremde in meinem Ich“ über Kim Schicklang, eine Aussage von Herta Richter Appelt (einer „Expertin“ für Transgeschlechtlichkeit und Leiterin eines entsprechenden Instituts an der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf) klar formuliert: „Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien, Recht, TS | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar