warum qualitative evidenzbasierte Forschung

für (insbesondere auch transsexuelle) Menschen wichtig ist und wie man sie von quantitativer Forschung unterscheidet, zeigt sehr anschaulich eine Präsentation von
Prof. Dr. J. Behrens aus Halle, die ich im Internet fand und hier verlinken will (als .pdf Datei beim ebm-Netzwerk).

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, TS abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.